Wanderdörfer präsentieren neuen Gutscheinshop

Outdoor-Urlaub zu attraktiven Preisen

Österreichs Wanderdörfer

Österreichs Wanderdörfer

Ihr sucht noch nach einer Destination für Euren nächsten Wander-Urlaub? Ihr möchtet die Bergwelt Österreichs bei Outdoor-Aktivitäten entdecken und legt Wert auf eine gute Betreuung am Urlaubsort? – Dann könnten die Wanderpauschalen von Österreichs Wanderdörfern für Euch interessant sein.

Österreichs Wanderdörfer, eine Kooperation von 40 Ferienorten und -regionen, hat einen neuen Gutscheinshop (www.wanderdoerfer.at/shop) ins Leben gerufen, bei dem Urlauber seit dem 1. Mai 2011 ausgewählte Urlaubs-Packages sowie Reisegutscheine erwerben können. Unter anderem laden Pauschalen wie „Familientrekking Alpenfloh“, „Nationalpark Schnuppern“ oder „Wellness mit Zirbe & Co“ dazu ein, einen abwechslungsreichen und entspannten Outdoor-Urlaub zu verbringen und beim Reisepreis kräftig zu sparen. Beispielsweise können sich Urlauber im Bereich „Mehrwertgutscheine“ Preisnachlässe von bis zu 25 Prozent sichern.

Bergkristall-Angebote

Herzstück des Gutscheinshops sind rund 40 Bergkristall-Angebote, bei denen Urlauber besondere Highlights der Wanderdörfer-Regionen erkunden können. Um in den Bergkristall-Katalog aufgenommen zu werden, müssen die Angebote bestimmte Kriterien erfüllen. Unter anderem muss Urlaubern während des Aufenthalts ein persönlicher Berater zur Verfügung stehen, um einen guten Service-Standard garantieren zu können.

Unter der Leitung von Bergführern, Rangern und ortskundigen Gastgebern können sich Urlauber im Rahmen der Wanderpackages nicht nur die österreichischen Gebirgswelt erkunden, sondern auch eine Menge über deren verborgene Naturschätze lernen. Gäste können sich anhand der Schatzkarte „Tanzende Bergkristalle“ auf www.wandern2011.at einen Überblick verschaffen, in welchen Orten und Regionen diese Spezial-Pakete angeboten werden.

Outdoor-Test stellt Ihnen drei attraktive Bergkristall-Angebote vor:

Glänzende Steine und glitzernde Seeaugen (Outdoorpark Oberdrautal)

Das Katzensilber und Katzengold der Berggipfel in der Kreuzeckgruppe und Gailtaler Alpen sind nur einige der Wandererlebnisse, die Sie in diesem Teil von Oberkärnten erwarten. In diesem Teil der südlichen Alpen glitzern zudem zahlreiche Seeaugen und begleiten Wanderer auf ihren Routen durch den Schatten berühmter Gipfel wie zum Beispiel dem Großglockner oder dem Ankogel.

Die Bergführerin Waltraud Sattlegger von der Oberdrautaler Schi- und Sportschule Greifenburg begleitet Sie dabei und führt Sie zu den verborgenen Schätze der Kärntner Berge. Sie führt Sie zu den Silber- und Goldbergbaugruben am Fuße des Scharniks und wandelt mit Ihnen auf den Pfaden, die bereits vor hundert Jahren den berühmten englischen Alpen- und Landschaftsmaler E.T. Compton angezogen haben.

Die Reisedauer beträgt insgesamt 8 Tage mit 7 Übernachtungen in Halbpension oder Übernachtung mit Frühstück (je nach Kategorie).

Leistung 1
Malerischer Bergdörfer-Spaziergang oberhalb des Kräuterdorfs Irschen. Hierbei erhalten Sie eine Vorstellung des prächtigen Bergpanoramas und können sich schon einmal auf die bevorstehenden Bergtouren einstimmen. Abschließend wartet die Einkehr auf Rosmarie’s Bergkräuter-Bauernhof.

Leistung 2
Entdecken Sie die glitzernden Seeaugen am Fuße des Hochtristen und schließen Sie Bekanntschaft mit der endrucksvollen Kreuzeckgruppe bei einer Wanderung von der Emberger Alm zum Hochtristen.

Leistung 3
Glänzende Steine – Katzensilber und Katzengold überall
Sie wandern von der Leppner Alm über die Goldgräberwiesen bis zum Scharnik. Dieser Aussichtsberg bietet Ihnen 2.000 m über dem Oberdrautal einen ausgezeichneten Rundumblick.

Leistung 4
Auf den Spuren von E.T. Compton
Absolvieren Sie eine Klettertour von der Comptonhütte zum Reiskofel und genießen Sie von dort den Ausblick auf die Kärntner Badeseen.

Preis pro Person im DZ:
Hotel ****/*** inkl. HP ab € 552.-
Gasthof ***/** inkl. HP ab € 447.-
UaB inkl. ÜF. ab € 426.-
Gültig vom 28.05. bis 17.09.2011

Mythos Großglockner (Nationalpark Hohe Tauern Kärnten)

Erobern Sie gemeinsam mit dem geprüften Bergführer Toni Sauper den Gipfel des Großglockners auf 3.798 Metern Höhe. Ausgangspunkt für dieses alpine Abenteuer ist der TauernAlpin Nationalpark, wo Sie sich ganz nach Ihren individuellen Wünschen einbuchen können. Neben einem intensiven Naturerlebnis können Sie Auf der Tour mit etwas Glück sogar Steinböcke in freier Wildbahn beobachten.

Am Tag der Besteigung treffen Sie sich mit Ihrem Bergführer an der Salmhütte. Er führt Sie über alte Handelswege in die schönsten und geheimnisvollsten Ecken des Nationalparks Hohe Tauern. Über die Stockerscharte durchsteigen Sie das Leitertal an der Südostseite des Großglockners und erreichen anschließend die Hohenwartscharte auf 3.192 Metern. Über einen Gebirgskamm mit herrlicher Aussicht erreichen Sie die Erzherzog Johann Hütte auf 3.454 Metern, wo Sie die Nacht verbringen. Am nächsten Tag nehmen Sie den Gipfel in Angriff und kehren nach einem Gipfelfoto am goldenen Gipfelkreuz und einer kleinen Rast wieder zurück ins Tal. Dort werden Sie am späten Nachmittag eintreffen.

Leistungen
• 2 Übernachtungen beim zertifizierten TauernAlpin Nationalpark-Partner
• 1 Übernachtung mit Halbpension auf der Erzherzog Johann Hütte (3.454 m)
• Glocknerbesteigung mit staatlich geprüftem Bergführer ab Salmhütte
• Spezialausrüstung (Steigeisen, Seil, Gurt)
• Mobilitäts-Pass für den Nationalpark Wanderbus
• DVD „Abenteuer Großglockner“
• TauernAlpin-Urkunde
• Nationalpark Kärnten Card
Preis für 3 Übernachtungen ab € 349,00
Buchbar vom 01.07. – 30.09.2011

Durch den Grand Canyon Österreichs: Zwei Tage in den Mostviertler Ötschergräben

Die Ötschergräben entstanden durch die jahrhundertelange Einwirkung des Ötscherbachs auf die alpinen Felsformationen. Auf diese Weise entstand eine tief eingeschnittene, bizarre Felsklamm mit dem sprudelnden Ötscherbach an ihrem Grund. Im Volksmund werden die Mostviertler Ötschergräben auch „Grand Canyon Österreichs“ genannt und bieten eine wunderbare Erlebniswelt und Wanderkulisse.

Das Bergkristall-Angebot besteht aus zwei unvergesslichen Wandertagen im Mostviertel mit dem Wanderprofi Richard Meyer. Richard Meyer ist Gastwirt und selbst begeisterter Wanderer, der es sich nicht nehmen lässt, Woche für Woche mit Gästen zu Wandern und ihnen „seine“ Tirolerkogel und den Ötscher zu zeigen.

Outdoor-Test Tipp: Wer möglichst kostengünstig das umfangreiche Freizeitangebot der Mostviertler Bergwelt erleben möchte, dem empfehlen wir an dieser Stelle die „Wilde Wunder Card“. Diese Karte ist nicht käuflich zu erwerben. Man erhält sie kostenlos, wenn man sich für eine Übernachtung in einem von mehr als 50 „Wilde Wunder- Betrieben“ entschließt. Mit der „Wilde Wunder Card“ erhalten Sie freie Eintritte und Ermäßigungen zu zahlreichen Ausflugszielen im Mostviertel.

Leistungen
• 2 Übernachtungen mit Halbpension aus der Natur- und Vollwertküche
• geführte Wanderung durch die Ötschergräben
• Fahrt mit der Mariazellerbahn
• Transfer nach Wienerbruck
• Hüttenjause am Tirolerkogel
• Wanderkarte „Lust aufs Wandern“
Ab € 104,- buchbar: Mai bis Oktober 2011

Impressionen aus dem Mostviertel.

Weitere Informationen unter www.wanderdoerfer.at.

Weiterführende Artikel: