Outdoor-Region: Österreichs Wanderdörfer

Normalerweise präsentieren wir euch unter der Region des Monats ganz bestimmte Regionen, in denen man gut „outdoor aktiv“ sein kann. In diesem Monat stellt euch Outdoor.de eine Kooperation mehrerer Ferienregionen bzw. Ferienorte vor, die sich unter dem Namen Österreichs Wanderdörfer (www.wanderdoerfer.at) zusammengeschlossen haben. Aufgrund des umfangreichen und speziellen Angebots, möchten wir diese Kooperation an dieser Stelle detailliert vorstellen.

Österreichs Wanderdörfer

Österreichs Wanderdörfer

Österreichs Wanderdörfer besteht aus einem Verband von insgesamt 18 Urlaubsspezialisten und umfasst 40 österreichische Ferienregionen bzw. Ferienorte. Die Kooperation hat sich unter der Schirmherrschaft der Österreich Werbung zusammengefunden, agiert jedoch als eigenständiger Verein. Gegründet wurde der Verein schon im Jahre 1991, damals noch unter dem Namen “Dorfurlaub in Österreich”. Das seinerzeit formulierte Ziel: Förderung des Tourismus mit ökologischem Anspruch nach streng ausgewählten Kriterien wie landestypischer Ortsbildcharakter unter Einhaltung ökologischer Belastungsgrenzen. Mit diesem Motto gewann die Kooperation 1993 den „Tourism For Tomorrow Awards 1993“. Im Laufe der Zeit hat sich die Gruppe immer intensiver mit dem Thema Wandern auseinandergesetzt und diesen 1998 dann auch namentlich verankert.

Wanderer erhalten auf der Website (www.wanderdoerfer.at) umfangreiche Informationen zu den einzelnen Urlaubregionen Österreichs, und können so bereits vorab einen kleinen Eindruck vom avisierten Urlaubsziel gewinnen. Sehr übersichtlich wird für jede Ferienregion die Anzahl wie auch die Gesamtlänge des Wanderwegenetzes dargestellt. Dabei werden die Wanderwege in acht verschiedene Kategorien unterteilt. Egal, ob Sie dabei Familienwanderwege, Bergwanderwege, Nordic Walking-Strecken oder Klettersteige favorisieren, durch die einfache Übersicht finden Sie auf den ersten Blick die gewünschten Informationen. Da, Österreich bekanntermaßen auch sehr bergig sein kann, sind die Wege-Kategorien zusätzlich mit einer Spannweite hinsichtlich der Höhenmeter versehen. So ist sofort ersichtlich, auf welchem Schwierigkeitsniveau sich das Routenangebot in der Region bewegt.

Fällt die Wahl dennoch schwer können mit nur einem Klick, die in der Region befindlichen Betriebe und Events angezeigt werden. Zudem besteht auch die Option, sich ganz in das Wegenetz der gewünschten Ferienregion zu vertiefen und die vorhandenen Wege einzeln zu studieren. Kurzentschlossenen hilft der Menüpunkt “Best of buchen” schnell und zuverlässig weiter – hier sind die besten Angebote dargestellt.

www.wanderdoerfer.at

Weitere Beiträge zu Österreichs Wanderdörfer

Weiterführende Artikel: