Neues Dämpfersystem von Skylotec

Zweistufiges System soll Fangstoßkräfte reduzieren

Der Rheinland-Pfälzische Hersteller von Schutzausrüstung zur Absturzsicherung Skylotec setzt ab 2013 ein neues Dämpfersystem für seine Klettersteigsets ein. Der sogenannte TSS-Dämpfer (Two-Step-System) greift in zwei Phasen und sorgt laut Herstellerangaben für einen an das Nutzergewicht angepassten Fangstoß, der unterhalb der maximalen Norm von 6 kN liegt. Da die aktuellen Richtlinien der EN 958:2006 keinerlei Ober- und Untergrenzen für das Körpergewicht des Nutzers vorschreiben, besteht vor allem für leichtgewichtige Kletterer die Gefahr, auf Grund der hohen Fangstoßkräfte Verletzungen davonzutragen.

Liegt das Gewicht des Kletterers zwischen 30 und 50 kg greift bei einem Sturz lediglich die erste Stufe des Two-Step-Dämpfers. Bei Personen mit höherem Gewicht sollen hingegen beide Stufen greifen, wodurch an das Gewicht angepasste Fangstoßkräfte gewährleistet werden. Für Personen mit einem Körpergewicht von unter 30 kg empfiehlt Skylotec zudem das Nachsichern. Ab 2013 sollen alle Skylotec Klettersteigsets mit dem TSS-Dämpfersystem ausgestattet werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.skylotec-sports.com.
Ob das neue Dämpfersystem von Skylotec als Reaktion auf die Vielzahl der Rückrufaktionen von Klettersteigsets großer Outdoor-Ausrüster wie Mammut, Edelrid und weiterer zu verstehen ist, ist fraglich.Skylotec TSS-Dämpfer

Weiterführende Artikel: