Green & Fair

Nachhaltigkeits-Initiative der Sport 2000

Ab März 2012 startet Sport 2000 gemeinsam mit dem schweizer Unternehmen I:Collect die Nachhaltigkeits-Initiative Green & Fair in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kernpunkt der Initiative Green & Fair bildet ein Rücknahme- und Recyclingsystem, bei dem Konsumenten in allen teilnehmenden Sport 2000-Filialen gebrauchte Sportschuhe und Jacken zurückgeben können.
Sport 2000 plant nach eigenen Angaben, diese Produkte zu recyceln und wieder vollständig dem Wertstoffkreislauf zuzuführen. Auf diese Weise sollen Kunden für den Umweltschutz sensibilisiert werden, gleichzeitig möchte Sport 2000 “das nachhaltige Denken der Kunden fördern”.

Gleichzeitig zum Start der Aktion Green & Fair führt Sport 2000 ein neues, eigenes Nachhaltigkeits-Siegel ein, das Kunden, die nachhaltige Produkte erwerben wollen, als Orientierungshilfe dienen soll. Nach Angaben von Sport 2000 werden ausgewählte Produkte aus dem gesamten Outdoor-Sortiment mit dem Siegel, einem grünen Fußabdruck, gekennzeichnet. Das Siegel sollen nur Produkte erhalten, die sich sowohl in Hinblick auf soziale wie auch Produktionsstandards durch Richtlinientreue auszeichnen. Konkrete Kontrollorgane und Mechanismen nannte Sport 2000 nicht. Es steht aber zu vermuten, dass sich das Green & Fair Logo an Maßstäben wie zum Beispiel Bluesign sie anlegt, orientiert.

Weitere Details zu Green & Fair unter www.Sport2000.de/greenandfair

Weiterführende Artikel: