Auf zwei Rädern durch das Montafon

Mountainbiken, E-Biken und Radfahren im Montafon

Das Tourismus-Angebot der Outdoor-Region Montafon ist perfekt auf die Bedürfnisse von Mountainbikern, Radfahrern und E-Bikern abgestimmt. Quelle: MontafonTourismus, Foto: Edi Gröger

Das Tourismus-Angebot der Outdoor-Region Montafon ist perfekt auf die Bedürfnisse von Mountainbikern, Radfahrern und E-Bikern abgestimmt. Quelle: MontafonTourismus, Foto: Edi Gröger

In puncto Radfahren hält das Montafon einige Highlights für Mountainbiker und Rennradfahrer bereit. Aber auch sportlich etwas weniger ambitionierte Radfahrer und E-Biker finden im bergigen Montafon gleichermaßen herausfordernde wie abwechslungsreiche Strecken in traumhafter Landschaft. Umgeben von den stolzen Gipfeln des Rätikons im Nordwesten, des Verwalls im Nordosten und der Silvretta im Süden erstreckt sich das Montafon weitläufig und hält ausreichend Höhenmeter für ein zünftiges Radtraining bereit.

Insgesamt bietet das Montafon mit 860 Kilometern Mountainbikestrecke ein reichhaltiges Portfolio. Bei diesem Streckennetz ist wirklich für jede Kragenweite der passende Streckentyp dabei: von der gemütlichen Dorfrunde bis hin zu Single Trails mit Tragepassagen findet hier der hartgesottenen Mountainbiker ebenso sein Terrain wie der gemäßigte Genussradler.

Damit der Bikegenuss nicht durch mühseliges Kartenlesen und schlechte Beschilderung der Wegstrecke getrübt wird, wurden im Montafon in einer großangelegten Aktion unlängst sämtliche Mountainbikestrecken neu beschildert und in einem günstigen Bikefolder (zum Preis von rund € 10,-) zusammengefasst. Über 600 Schilder weisen dabei die einzelnen Strecken aus und garantieren klar ausgewiesenen Fahrspaß.

Die Klassifikation der jeweiligen Strecken folgt dem Dreifarbensystem der Skipisten: blaue Routen für Anfänger, rote für Fortgeschrittene und schwarze Routen für geübte Fahrer.

M3 Mountainbike Marathon Montafon

Das Outdoor-Event M3-Montafon Mountainbike Marathon findet am 30. Juli 2011 in Voralberg statt. Quelle: MontafonTourismus, Foto: Maria Fröschl

Das Outdoor-Event M3-Montafon Mountainbike Marathon findet am 30. Juli 2011 in Voralberg statt. Quelle: MontafonTourismus, Foto: Maria Fröschl

Am 30. Juli ist es wieder so weit: Der M3 Mountainbike Marathon Montafon wird zum dritten Mal ausgefahren und präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder extrem, anspruchsvoll und sportlich. Der breite Zuspruch und die Rekordbeteiligung im Vorjahr mit 414 Teilnehmern aus 13 Nationen sprechen dafür, dass mit dem M3 Mountainbike Marathon Montafon ein modernes Klassiker-Format entsteht, das einen festen Platz im Veranstaltungskalender aller Radsportfreunde verdient hat.

Drei unterschiedliche Strecken stehen den Sportlern zu Auswahl. Die Strecke M1 ist mit ihren 26 Kilometern zwar die kürzeste Route im Angebot, jedoch sind die zu überwindenden 970 Höhenmeter nicht zu verachten. Der Rundkurs startet in Schruns und verläuft in nordwestlicher Richtung über Obere Kresta und Untere Kresta nach Vandans. Von dort aus wendet sich der Kurs nach Südwesten nach Matschwitz und kehrt dann über Bitschweil nach Schruns zurück.

Die Strecke M2 beträgt 65 Kilometer und wartet mit insgesamt 2.400 Höhenmetern auf. Daher kann sie durchaus als anspruchsvoll gelten.

Gestartet wird in Schruns, von dort aus verläuft die Strecke zunächst ins Hochmoor Wildried Silbertal, bevor bei Kristberg erneut der Einstieg in die Berge beginnt. Nach dem Reselleck ist sodann der Bartholomäberg zu bezwingen. Abgerundet wird die Route mit dem finalen, dritten Anstieg, der die Radler in Matschwitz erwartet, bevor es zurück zum Startpunkt in Schruns geht.

Die Krönung des M3 Mountainbike Marathon Montafon besteht zweifelsfrei in der längsten und härtesten Strecke, die zugleich als Namenspatronin der Veranstaltung gelten kann. Die Strecke M3 ist mit ihren 145 Kilometern Länge und insgesamt 4.400 Höhenmetern nur für hartgesottene Mountainbiker zu empfehlen. Anfänglich verläuft der Rundkurs wie die Strecke M2. Während sich die mittlere Strecke bei Bitschweil talwärts wendet, führt Strecke M3 weiter durch die Berge. Sie verläuft über St. Gallenkirch und Gaschurn nach Partenen, wo über Kops und Wirl eine Schleife gefahren wird, um anschließend wieder über die Bielerhöhe, Partenen und St. Gallenkirch zurück nach Schruns zu führen.

Neben dem Hauptevent gibt es zahlreiche Nebenveranstaltungen, die den M3 Mountainbike Marathon Montafon für Helfer und Zuschauer abrunden. Von der traditionellen Pasta-Party am Vortag bis zum Wohltätigkeits E-Bike-Staffelrennen gibt es vor Ort allerlei kurzweilige Unterhaltungsangebote für Schaulustige, die sich nicht entlang der Strecke postiert haben.

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm sowie Anmeldeinformationen gibt es direkt beim Veranstalter: www.montafon.at/m3

Single Trail Tour und Silvretta-Bike-Safari-Tour

Die Outdoor-Region Montafon bietet eine große Vielfalt an SingleTrails für Mountainbiker. Quelle: MontafonTourismus, Foto: Andreas Marent" alt="Die Outdoor-Region Montafon bietet eine große Vielfalt an SingleTrails für Mountainbiker. Quelle: MontafonTourismus, Foto: Andreas Marent

Die Outdoor-Region Montafon bietet eine große Vielfalt an SingleTrails für Mountainbiker. Quelle: MontafonTourismus, Foto: Andreas Marent" alt="Die Outdoor-Region Montafon bietet eine große Vielfalt an SingleTrails für Mountainbiker. Quelle: MontafonTourismus, Foto: Andreas Marent

Neben dem Mountainbike Marathon Montafon gibt es im Montafon zweifelsfrei noch weitere Bike-Highlights, wie zum Beispiel die Single-Trail-Tour am Bartholomäberg, die zwischen dem 05. Mai und dem 30. Oktober 2011 jeden Donnerstag in Angriff genommen werden kann. Auf der etwa fünfstündigen geführten Bike-Tour dürfen geübte Biker auf dem 40 Kilometer langen Kurs ihr Können unter Beweis stellen und die herrliche Natur am “Sonnenbalkon”, dem Bartholomäberg genießen. Insgesamt gilt es auf der Single Trail Tour rund 1.200 Höhenmeter zu überwinden, daher hat es sich bewährt, in zwei Leistungsgruppen zu fahren.

Wer bei der Single Trail Tour auf den Geschmack gekommen ist, kann sich nach einem Ruhetag direkt samstags der Silvretta-Bike-Safari-Tour anschließen, einer weiteren geführten Tour aus dem Angebot des Aktivclubs Montafon. Bei dieser Tour ist eine besonders spektakuläre Kulisse garantiert. Nach der Auffahrt mit der Vermuntbahn steht zunächst eine Fahrt durch den ca. 1,5 Kilometer langen Vermunttunnel auf dem Programm. Anschließend geht es hinauf zur Silvretta-Bielerhöhe auf 2.037 Metern, einem Streckenpunkt der auch im Rahmen des M3 Mountainbike Marathon Montafon passiert wird. Hier entlohnt eine atemberaubende Panoramaaussicht für die bisherigen Strapazen. Die Abfahrt erfolgt über das Ganifer zurück ins Tal.

Weitere Angebote im Aktivclub sind die Cappuccino-Tour, 3-Täler-Tour, Hütten-Tour, Maisäß-Tour und die Panorama-Tour, jeweils inklusive Bike-Verleih.

Weitere Informationen unter: www.montafon.at/Aktivclub

E-Bike Tourenangebot

Ausruhen nach der Bike Tour - Bild: Georg Alfare

Ausruhen nach der Bike Tour - Bild: Georg Alfare

Wer sich den Bergen des Montafon nicht ganz gewachsen fühlt, der ist mit einem E-Bike gut beraten. Immer mehr Urlaubsregionen begegnen diesem Ansatz des sanften Tourismus durch ein breit gefächertes Angebot an E-Bike Touren, Verleihbetrieben und Akkuwechselstationen. So finden Urlauber und E-Bike Begeisterte auch im Montafon ein interessantes Angebot vor. Zum Beispiel die geführte Tour auf die Alpe Nova.

Auf den leichten Streckenabschnitten wird entspannt durch das Montafon geradelt, während der Bike Guide allerlei Besonderheiten über die Montafoner Bergwelt erklärt. Bei den anstrengenden Passagen setzt der Elektromotor ein, wodurch der Weg zum Gipfel mühelos zu bewältigen ist. Die Teilnehmer haben die Wahl, ob sie die gesamte Tour mit dem E-Bike absolvieren möchten, oder lieber das erste Stück der Strecke bequem mit der Garfrescha Bahn zum Treffpunkt an der Bergstation fahren und sich dort erst auf den Sattel schwingen. Auf diese Weise finden auch unterschiedlich gut konditionierte Radler einen gemeinsamen Nenner und auch Familien können die Tour gemeinsam in Angriff nehmen.

Im Programm des Aktivclubs steht interessierten E-Bikern mittwochs die Bogenschieß-Tour, donnerstags die Erlebnis-Tour und freitags die Energie-Tour zur Auswahl. Bei der Energie-Tour lässt sich das schöne Montafoner Panorama genießen und gleichzeitig alles Wissenswerte rund um das Element Wasser und die Energiegewinnung erkunden. Der Strom für die E-Bikes wird übrigens ebenfalls mit Wasserkraft erzeugt, jedes Bike ist somit hundertprozentig umweltfreundlich betrieben.

Weiterführende Artikel: